Emi Massmer

Hey! Ich bin Emi aus Plaus, einem kleinen gemütlichen Dorf in Südtirol/Italien. Ich bin Fotograf, Cinematographer, ein bisschen Musiker und seit Kurzem auch viel im Garten. Ich gehe immer wieder meinen Passionen nach und versuche neue Projekte umzusetzen. Mein Kopf ist voller Ideen und Träume.

Irgendwie passiert es mir immer wieder, dass ich irgendetwas finde, das mir gefällt. Ich mach dann einfach bis es zu einer neuen Leidenschaft wird. So war das auch 2019 mit meinem Garten. Hab ein Stück Wiese bebaut, Obstbäume gepflanzt, alles Vorstellbare an Gemüse angebaut.

Und so ist aus dem Satz „Probiarmrs moll“ eine neue Leidenschaft geworden.

Und so geht es mir immer wieder.

Wenn mich jemand fragt, ob ich ein Ziel fürs Leben hab, dann fällt mir spontan meist wenig ein, weil ich eben lieber spontan bin.

Ein großes Ziel hab ich irgendwie aber doch. Ich möchte versuchen, anderen Menschen etwas zu geben, das sie noch nicht haben oder ihnen etwas zu zeigen, das sie bisher hatten, aber es ihnen bis dahin noch nicht bewusst war.

Wie es begann...

Hauptberuflich bin ich als Fotograf und Cinematographer tätig.

Die ganze Geschichte dahinter fand ihren Anfang im Juni 2016.
Ich durfte die Hochzeit von meinen Freunden Julia & Hannes filmen. Der dabei entstandene Film berührte die beiden und ihre Familien und Freunde extrem. So begann ich über das Phänomen der Emotion nachzudenken und ich bin glücklich darüber sagen zu können: Dieser Leidenschaft zu folgen war und ist eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

So begann am 25. Juni 2016 die Geschichte rund um Emi Massmer Emotions.

Momentan beschäftige ich mich mit vielen verschiedenen Themen. Besonders aber mit Nachhaltigkeit und Konservierungsmethoden für Gemüse, um es für den Winter haltbar zu machen. Gut, so komme ich dem Traum vom Autark-Sein immer näher. Zudem ist es ein erster Schritt für unser Zuhause.

Wonach suchst du?